Die Decken... ...onemission

Die Decken...Holzstruktur

Abgesehen von den optischen Qualitätsmerkmalen wie Jährigkeit und Farbe, sind auch die physikalischen Eigenschaften des Holzes bei der Wahl der richtigen Decke sehr wichtig.


Die Sorgfalt beim Sägen der stehenden Jahresringe einer Decke, lässt sich aus einem schönen Spiegel (Markstrahlen) noch ablesen. Aber was ist mit dem Spalt (Faserverlauf in Längsrichtung)? Ist die Decke im Spalt gesägt worden (sog. "No Run Out") ? Der Sägeschnitt im Spalt, beeinflusst die Qualität einer Decke enorm, und das kann man leider nicht auf den ersten Blick feststellen. Doch auch klangfärbende Faktoren wie Längs- und Quersteifigkeit, Relation vom Gewicht zum Volumen, Elastizität und Härte, oder Drehwuchs bestimmen die klanglichen Merkmale wie Ansprache, Sustain und Resonanz, einer guten Decke. Leider werden diese Eigenschaften in keiner Klassifizierung ausreichend beschrieben.


Mission Control

Eine gute Gitarre lebt hauptsächlich von der Konstruktion. Das Talent, die Erfahrung und das handwerkliche Geschick eines Gitarrenbauers sind maßgeblich für den charakteristischen Klang einer Gitarre verantwortlich. Doch sollte sich dieses Wissen um die klanglichen / physikalischen Eigenschaften auch schon beim Zuschnitt des Holzes wieder finden.


Decken bei der Lufttrocknung

Deshalb entstehen heute in meiner Werkstatt Gitarrendecken nach einem Verfahren, das der "Sache"- nämlich dem Streben nach vollendetem Klang - besonders dienlich ist.


"Die Decke ist die Seele einer Gitarre."

Rudolf Fuchs - Tonewood www.germanspruce.com - your source for first quality Guitar Tops out of German Spruce